logo

Sind Sie auf der Suche nach einer wirksamen, subtilen Behandlungsform für ihre Beschwerden?

Möchten Sie den Begriff Craniosacral mit Konkretem und Lebendigem für Ihre Gesundheit füllen?

Sind Sie offen für die versteckten Botschaften ihres eigenen Körpers?

Die wichtigste Wurzel der Craniosacraltherapie (CST) liegt in der osteopathischen Medizin, und mit dieser ist die Person von Dr. Andrew Taylor Still (1828-1917, Kirksville, USA) eng verknüpft. Still war ebenso «Bonesetter» (anatomisch-mechanische medizinische Richtung) wie Heiler (Behandlung des/mittels Bewusstseins); er verband diese beiden Strömungen auf sehr kompetente Weise. Stills Erkenntnisse wurden vertieft und weiter entwickelt u.a. von William Garner Sutherland (1873-1954), der als Erster erkannte, dass innerhalb des Schädels eine rhythmische Eigenaktivität stattfindet, die sich als Bewegung der Hirn-Rückenmarksflüssigkeit zeigt.

Auf Sutherlands Befunde gestützt wiederum erarbeitete Dr. John Upledger (Florida, 1932-2002) diejenige Richtung der craniosacralen Therapie, die ich anwende.
Sie ist eine der Craniosacralmethoden, die im Rahmen des Dachverbandes Cranio Suisse© in der Schweiz heute anerkannt und gelehrt werden.

Array